Verfahrenstechnik

Die Verfahrenstechnik für das Extrusionsblasformen steht im Mittelpunkt der Untersuchungen in Technikum und Labor der Dr. Reinold Hagen Stiftung.

Neben dem Blasformprozess selbst werden aber auch die Blasformmaschine mit ihren verschiedenen Komponenten (Extruder, Schlauchkopf, Schließgestell, Werkzeug, etc.) betrachtet. Einen aktuellen Schwerpunkt bildet das Thema „Materialien für das Extrusionsblasformen“. Ob bei den konventionellen Werkstoffen, beispielsweise im Bereich der Hochtemperaturanwendungen, oder den immer bedeutsamer werdenden Kunststoffen aus nachwachsender Rohstoffen („Biopolymere“): In der Regel werden die Materialien zunächst für andere Verarbeitungsverfahren entwickelt und müssen später für die speziellen Anforderungen des Blasformens modifziert werden.

Neben mehrerer Blasformanlagen stehen mit Spritzgruß-, Extrusions- oder einer kleinen Tiefziehanlage auch die wesentlichen anderen Verarbeitungsverfahren für Kunststoffe im Technikum zu Verfügung.

Die im Rahmen von Forschungsvorhaben benötigten Versuchswerkzeuge und -vorrichtungen werden im hauseigenenen Werkzeugbau schnell und kostengünstig gefertigt.