Abmusterung/ Kleinserien/ Labor

Auf modernen Blasformmaschinen werden Werkzeuge und Materialien abgemustert.

Für den Kunden bietet eine externe Werkzeugabmusterung den Vorteil, dass für ihn teure und störende Ausfallzeiten der Hauptfertigungsstraßen vermieden werden. Das Verhalten des Werkzeuges im Serieneinsatz kann schnell und kostengünstig bewertet werden. Materialabmusterungen ermöglichen es den Herstellern, das Verhalten des Materials im Blasformprozess zu untersuchen. Die Ergebnisse dienen als Grundlage für eventuelle Materialmodifikationen. Die Materialhersteller können hiermit die Einsatzbereiche ihrer Produkte in den wachsenden Markt der Blasformtechnik hinein erweitern. Ein weiterer Schwerpunkt neben den Abmusterungen ist die Produktion von Prototypen und kleineren Serien. Kapazitätsengpässe bei den Kunden können so überbrückt werden.

In unserem Prüflabor testen wir Ihre Bauteil und Materialien.

Materialabmusterung

Das Technikum der Hagen Engineering bietet die Möglichkeit auf modernen Blasformmaschinen Materialien abzumustern. Diese Form der Unterstützung bei der Materialentwicklung verschafft dem Kunden entscheidende Vorteile. Es bietet für den Hersteller die Möglichkeit das Verhalten des Materials im Blasformprozess zu untersuchen. Die erzielten Ergebnisse dienen als Grundlage für eventuelle Materialmodifikationen.

Werkzeugabmusterung

Auch die Werkzeugabmusterung im Technikum der Hagen Engineering bietet erhebliche Vorteile für den Kunden. Hierbei kann das Verhalten des Werkzeuges im Serieneinsatz schnell und kostengünstig bewertet werden. Dadurch können störende Ausfallzeiten der Hauptfertigungsstraßen vermieden werden.

Kleinserien/ Prototypen

Ein weiterer Schwerpunkt der Hagen Engineering ist die Produktion von Prototypen und kleinen Serien. Wird ein Bauteil nur in sehr geringer Stückzahl benötigt, sind die Rüstkosten meist sehr hoch und mindern den Ertrag erheblich. In solchen Fällen übernimmt die Hagen Engineering die Produktion und teilweise auch die Entwicklung dieser Bauteile. Neben der Zeit- und Kosteneinsparung können so auch Kapazitätsengpässe in der Produktion überbrückt werden.

Neben der Fertigung von Kleinserien bietet die Hagen Engineering auch die Herstellung erster Prototypenserien an. Dabei garantieren kurze Wege über die hausinterne Konstruktionsabteilung und den Werkzeugbau eine termingerechte und fachlich korrekte Auslegung des Werkzeuges. So wurden im Technikum beispielsweise unter Variation verschiedener Verfahrensparameter Prototypenserien gefertigt und beim Kunden Funktionstests unterzogen. In einem iterativen Verbesserungsprozess ergänzen sich die Kompetenzen des Kunden mit dem Know-How der Hagen Engineering.

Um darüber hinaus das Wissen aus dem Entwicklungsprozess auch in die Serie zu übertragen, stehen dem Kunden die Mitarbeiter der Hagen Engineering auch nach dem Projektabschluss als Vermittler beim Anlauf der Serienproduktion, bei gezielten Schulungen von Mitarbeitern und in Optimierungsfragen zur Verfügung.

Prüflabor

In unserem eigenen Prüflabor und in enger Kooperation mit unseren Netzwerkpartnern untersuchen wir ihre Materialproben und Bauteile. 

Mehr über das Prüflabor

Folgende Verfahren können abgebildet werden

  • Extrusionsblasformen

    • Konventionel / Sequentiell
    • 3D-Blasform
    • Saugblasformen
    • Kontinuierliche Extrusion
    • Speicherkopfbetrieb

  • Sequentielle Coextrusion mit zwei Kolbenspeichern
  • Spritzgießen
  • Extrusion
  • Material- und Bauteilprüfungen im Labor